Reha Sport in Dillenburg

Kurszeiten

 

Montag

von        17.30 Uhr – 18.15 Uhr 

von        18:30 Uhr – 19:15 Uhr   

von        19:30 Uhr – 20:15 Uhr         

von        20:30 Uhr – 21:15 Uhr     

 

Mittwoch

von        10:00 Uhr – 10:45 Uhr

von        19:30 Uhr – 20:15 Uhr

von        20:15 Uhr – 21:00 Uhr

von        21:00 Uhr – 21:45 Uhr

 

Donnerstag

von        18:00 Uhr – 18:45 Uhr

von        18:45 Uhr – 19:30 Uhr

von        19:30 Uhr – 20:15 Uhr

 

Freitag

von        19:00 Uhr – 19:45 Uhr

von        20:00 Uhr – 20:45 Uhr

 

weitere Kurszeiten befinden sich in Planung.

 

Terminvereinbarung unter: 02771/800551

 

Ihre behandelnde Ärztin / Ihr behandelnder Arzt hat Ihnen aufgrund einer Erkrankung oder einer Einschränkung Rehabilitationssport verordnet?

Sie befinden sich im Prozess der Rehabilitation und möchten Sport treiben, sind aber unsicher, ob sie es können? Mit diesen Informationen möchten wir Sie mit den Möglichkeiten und Chancen des Rehabilitationssports vertraut machen.

 

Was ist Rehabilitationssport?

Rehabilitationssport bietet Ihnen die Möglichkeit gemeinsam mit anderen durch Bewegung und Sport ihre Bewegungsfähigkeit zu verbessern, den Verlauf von Krankheiten positiv zu beeinflussen und damit wieder am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Er kommt grundsätzlich für alle Menschen mit oder mit drohender Behinderung sowie chronisch Kranke in Frage.

 

Ziele des Rehabilitationssports

Rehabilitationssport hat das Ziel, Ihre Ausdauer und Kraft, Koordination und Flexibilität zu verbessern. Rehabilitationssport soll Ihre eigene Verantwortlichkeit für Ihre Gesundheit stärken und sie zur langfristigen, selbstständigen und eigenverantwortlichen Bewegung motivieren. Der Teilnehmer soll an ein lebensbegleitendes Sporttreiben herangeführt werden, um die Nachhaltigkeit zu sichern.

 

Wie lange können Sie Rehabilitationssport machen?

Grundsätzlich ist die Verordnung von Rehabilitationssport zeitlich begrenzt:

Regelfall 50 Übungseinheiten innerhalb von 18 Monaten. Bei einer Bewilligung von weniger als 50 Übungseinheiten (ÜE) ist der vorgenannte Zeitraum angemessen zu verkürzen, um die Zielsetzung des Rehabilitationssports zu erreichen.

Eine längere Leistungsdauer ist nach Einzelfallprüfung möglich, wenn die Leistung notwendig, geeignet und wirtschaftlich sind. Sprechen Sie mit Ihrer behandelnden Ärztin / Ihrem behandelnden Arzt, ob Rehabilitationssport für Sie in Frage kommt.

 

Was erwartet Sie in einer Rehabilitationssportgruppe?

In der Sportgruppe finden Sie Menschen, die ähnlich wie Sie von einer Einschränkung betroffen sind. Neben dem gemeinsamen Sporttreiben ist auch der Austausch mit anderen ein wichtiges Element des Rehabilitationssports. 

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt grundsätzlich 15 Teilnehmerinnen/Teilnehmer.

 

Welche Kosten entstehen Ihnen?

Die Vergütung für die Teilnahme am Rehabilitationssport ist zwischen den Anbietern und den gesetzlichen Krankenkassen vertraglich geregelt. Wenn sie dem Verein, in dem Sie Rehabilitationssport machen wollen, eine durch Ihre gesetzliche Krankenkasse genehmigte ärztliche Verordnung vorlegen, entstehen keine Kosten für Sie.

 

 

Was müssen Sie tun?

  1. Wenn Ihre behandelnde Ärztin / Ihr behandelnder Arzt den Bedarf für eine Verordnung von Rehabilitationssport sieht, wird das Formular "Muster 56" ausgefüllt, welches Sie bei Ihrer Ärztin / Ihrem Arzt oder Ihrer Krankenkasse erhalten.
  2. Dieses ausgefüllte Formular übergeben sie Ihrer Krankenkasse und lassen sich Kostenübernahme bestätigen (Genehmigung).
  3. Wenn ihre Krankenkasse die Verordnung genehmigt hat, können Sie eine Rehabilitationssportgruppe in Ihrer Nähe auswählen und mit dem Sporttreiben beginnen.

Hier findest Du uns

 

Gesundheitsstudio Wolff GmbH
Berliner Straße 45

35683 Dillenburg

Kontakt

 

Rufe einfach an unter

02771 800550 02771 800550

oder nutze unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesundheitsstudio Wolff GmbH